16. Spieltag

TSG Kälberau - FSV Feldkahl 3:0 (0:0)

Die Taktik schien aufzugehen! Die defensiv eingestellten Feldkahler erkämpften sich in der ersten Halbzeit ein Unentschieden und Tobias König hatte per Kopfball die große Möglichkeit den FSV in Führung zu bringen. Bei den gefährlichen Fernschüssen u. a. bei Freistößen war Torwart Pascal Völker gut aufgelegt. So ging man mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.

In der 49. bzw. 50. Minute war es wieder einmal der Schiedsrichter, der den FSV um den verdienten Lohn brachte. Tobias König wurde freigespielt und lief alleine auf das TSG-Tor zu. Der Pfiff des Schiedsrichters stoppte ihn. Abseits hatte nur der Herr in Rot gesehen! Im Gegenzug wurde ein Freistoß schnell ausgeführt und vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Wieso weiß wieder einmal nur der Unparteiische. Doch die FSV-Abwehr schlief weiter und so konnte Kälberau erneut den freien Spieler auf der linken Seite anspielen, der sofort flankte. Der laufschwache, schwerfällige Schiedsrichter Benjamin Roth aus Grünmorsbach war erneut nicht auf Ballhöhe und übersah die zwei im Abseits stehenden TSGler. So konnte der TSG-Stürmer freistehend einköpfen. Unser Trainer Michael Löffler beschwerte sich lautstark, aber sachlich, über das Abseitstor, worauf ihn der arrogante Unparteiische des Sportgeländes verwies. Mit zwei Stürmern sollte das Ergebnis gedreht werden. Doch nach der Einwechslung mussten wir sofort das 0:2 hinnehmen. Taktische Fehler und kein konsequentes Eingreifen waren die Ursachen. Unser FSV gab nicht auf und hatte durch die eingewechselten Michael Grunow und Rene Rücker zwei großen Chancen zum Anschlusstreffer. In der Schlussphase kam Kälberau dann noch zum dritten Treffer nach einer 1:1 Situation. Unsere Jungs zeigten eine gute Leistung in Kälberau, hatten allerdings wie zu Hause gegen Blankenbach und Gunzenbach den Schiedsrichter gegen sich, was bei guter Leistung, schwer wiegt.

A-Juniorenspieler Tobias Völker verdiente sich in seinem ersten Spiel bei den Aktiven, bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die besten Noten. Auch gegen 12 Mann war eigentlich an diesem Tag ein Punktgewinn möglich.

Autor: ML

TSG Kälberau II - FSV Feldkahl II 3:3 (1:1)

Seit langem wieder mal ein Punktgewinn für unsere Reserevmannschaft. Unsere Elf konnnte in der 16. Min. durch T. Roppert mit 1:0 in Führung gehen. Eine verunglückte Flanke unseres Gegners landete 10 Min. später im FSV-Tor. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Kurz nach der Pause konnte F. Lederer die erneute Führung erzielen. Doch dann innerhalb von 2 Minuten drehten die Kälberauer den Spieß um und gingen mit 3:2 in Führung. Eine Viertelstunde vor Schluß konnte B. Baumbach den 3:3 Ausgleich erzielen. Bei konzentrierterer Chanchenauswertung wäre durchaus ein Dreier für unsere Mannschaft möglich gewesen.

Autor: ML

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen