6. Spieltag

FSV Feldkahl - TSV Keilberg II 2:2 (0:0)

Nach dem überraschenden Sturm an die Tabellenspitze hatten wir diese Woche die zweite Mannschaft des TSV Keilberg am Heigenberg zu Gast. Natürlich wollten wir gegen diesen vermeintlich schwachen Gegner nur 3 Punkte, um unseren 1. Platz zu verteidigen.

In den ersten zehn Minuten setzten wir unseren Gegner gut unter Druck und erarbeiteten uns dadurch einige gute Gelegenheiten. Doch nach diesen zehn Minuten verfiel unsere Mannschaft in den gewohnten Trott und der Gegner hatte sich mittlerweile gut auf uns eingestellt. Die Keilberger spielten nur Mann gegen Mann und durch unser geringes Laufpensum taten sich die Gäste sehr einfach und lauerten auf Kontersituationen. Wäre der TSV um einiges cleverer gewesen, hätten sie wohl möglich sogar schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen können. Doch zu unserem Glück trafen die Gäste das Tor nicht. Da auch wir nicht mehr wirklich etwas nach vorne zu bieten hatten, ging es dann mit einem gerechten unentschieden in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel wollten wir eine Gangart höher schalten und noch mehr Bewegung in unser Angriffsspiel bringen. Alles in allem sah die Sache auch sehr ansehnlich aus, doch waren es die Gäste, die nach einem lächerlichen Kopfball in der 50. Minute glücklich mit 1:0 in Führung gingen. Damit ging die Rechnung des TSV voll und ganz auf. Nun mussten wir noch mehr tun, um diesen Rückstand wieder auszubügeln. Als die Kräfte der Gäste langsam nachzulassen schienen, ergaben sich nun auch immer mehr Möglichkeiten für uns. Doch leider konnten diese zunächst noch nicht genutzt werden. Erst musste unser Trainer und Ex-Keilberger an den Ball kommen, damit wir endlich den verdienten Ausgleich erzwingen konnten. Nach einer schönen Ballannahme versenkte Patrik Hock den Ball eiskalt im kurzen Eck. Und nur 4 Minuten später war es erneut Hock, der nach einem Patzer des Keilberger Schlussmann zur Stelle war und zum 2:1 abstauben konnte. Die Partie schien den richtigen Verlauf genommen zu haben und wir drängten auf das dritte Tor. Doch leider waren es nicht wir, sondern der TSV der das vierte Tor am heutigen Tage erzielte. Nach einem Missverständnis zwischen Libero und Torhüter, konnten die Gäste ihr zweites Geschenk mit offenen Armen entgegennehmen. Doch unsere Elf steckte auch nach dem zweiten unglücklichen Gegentreffer nicht auf. Wir kämpften uns mit Mann und Maus nach vorne in den gegnerischen Strafraum. Nur war niemand in der Lage unsere Farben erneut in Führung zu schießen. Als sich kurz vor Schluss Andreas Stein sensationell in den Sechzehner der Gäste vorarbeiten konnte und dann auch noch gefoult wurde, schien unsere Hoffnung auf einen Last-Minute Sieg wieder zu steigen. Doch Harald Emmerich scheiterte zu allen Entsetzen vom Punkt am Keilberger Schlussmann und die endgültige Punkteteilung war besiegelt. Alles in allem ein sehr glücklicher Punktgewinn der Gäste, der uns aber im Kampf um die Spitze nicht großartigen weiter geholfen hat.

Autor: JuHa

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen