15. Spieltag

SV Schneppenbach - FSV Feldkahl 4:4 (1:2)

Im letzten Spiel der Vorrunde waren wir zu Gast beim SV Schneppenbach. Hochmotiviert ging unsere Mannschaft in die Partie und sofort wurde die besprochene Taktik umgesetzt. Es dauerte nicht einmal 3 Minuten, bis der Ball zum ersten Mal im Tor der Hausherren lag. Andreas Stein traf per Kopf, nach schöner Kopfballverlängerung durch Jens Blanke, zum 1:0. Nach dem Tor verlief die Partie eher ruhig. Unsere Mannschaft ließ den Ball laufen und die Schneppenbacher hatten kaum etwas dagegen zusetzen. Nach einer halben Stunde war es dann Jens Blanke selbst überlassen die Führung für unsere Farben auf 2:0 zu erhöhen. Einen Schussversuch aus unseren Reihen verarbeitete Blanke gekonnt, drehte sich um die eigene Achse und schob lässig ein. Danach verwalteten wir unsere Führung und Schneppenbach kam ein bisschen besser ins Spiel. Zu gut vielleicht, denn auf einmal stand es nur noch 2:1. Eine kleine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft bescherte uns den ungewollten Anschlusstreffer.

Doch unsere Spieler zeigten Moral, kämpften bis zur Pause und darüber hinaus und spielten auf ein Tor. Dann nutzte Markus Buchner eine seiner vielen Chancen endlich und es stand 3:1. Eine schöne Hereingabe platzierte Buchner gekonnt mit dem Kopf ins lange Eck. Auch weiterhin konnten wir uns viele Chancen herausarbeiten, nur leider konnte wir diese nicht in Tore ummünzen. Dann setzte der Regen in Schneppenbach ein. Dies sahen die Hausherren als Zeichen und rannten auf einmal um ihr Leben. Sie kämpften und fighteten. Wir fanden kaum ein Mittel, um dagegen zu halten. Eine viertel Stunde vor Schluss kam der SV durch einen schönen Spielzug, der durch einen Kopfball zum Abschluss gebracht wurde, zum erneuten Anschlusstreffer. Und nicht einmal 5 Minuten später nutzte Schneppenbach einen Freistoß in aussichtsreicher Position zum 3:3 Ausgleich. Doch das Spiel war noch nicht entschieden. Unsere Mannen brachten den Ball noch einmal vor das Tor der Platzherren. Blanke erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld schickte Harald Emmerich auf die Reise und der, mit einer maßgeschneiderten Flanke, bediente Patrik Hock im Zentrum, der den Ball zum 4:3 ins kurze Eck schob. Doch auch danach war das Spiel lange noch nicht vorbei. Auch die Schneppenbacher bewiesen Moral und kämpften sich noch einmal in unseren Strafraum. Auf einmal ertönte ein Pfiff des Schiedsrichters und der zeigte auf den Punkt. Thomas Büttner hatte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß konnte Schneppenbach anschließend zum ernüchternden 4:4-Ausgleich nutzen und alle waren bedient.

Autor: JuHa

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen