22. Spieltag

FSV Feldkahl II - DJK Wenighösbach II 1:0 (0:0)

Im Gegensatz zu der 1. Mannschaft musste unsere 2. Mannschaft am Wochenende ran. Mit der DJK Wenighösbach II erwartete uns zu Hause ein Derby, das wir in der Vorrunde noch mit 4:1 verloren. Deshalb zählte für den Trainer und das Team nur ein Dreier. Das Spiel begann gut für unsere Elf, die mit einigen Kickern der 1. Mannschaft ausgestattet waren. Wenighösbach hatte kaum etwas entgegenzusetzen und unser Team dominierte das Spiel. Jedoch blieben Chancen für unsere Farben Mangelware. Gefährlich wurde es immer nur über Standartsituationen, die wir aber leider nicht in Tore ummünzen konnten. Die DJK konnte nur durch Fernschüsse Gefahr auf unser Tor ausüben. Echte Chancen blieben auch ihnen verwehrt. Kurz vor der Halbzeit schied unser Mittelfeldmotor Carsten Thoma verletzungsbedingt aus, der im Rasen hängeblieb und mit Verdacht auf Kreuzbandriss im rechten Knie ausgewechselt werden musste. Carsten auf diesem Weg alles Gute für deine baldige Genesung.

Nach der Pause spielte unsere Truppe konstant weiter, doch irgendwas schien in unserem Spiel nicht mehr zu passen. Plötzlich ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Wenighösbach drehte etwas auf, doch alle Schüsse auf unser Tor konnte ein starker Thomas Streit mit weltklasse Paraden verhindern. Unsere Mannschaft fing sich nach der Drangphase der Jöcher wieder und kam zu besseren Chancen. Ausgerechnet eine Standartsituation, die in der ersten Halbzeit für die meiste Gefahr sorgte, verhalf unserem Team dann zur verdienten Führung. Daniel Fleckenstein schlenzte einen Freistoß vom linken Strafraumeck unhaltbar am Torhüter vorbei ins lange Eck. Nach dem Tor drängten wir weiter auf das Wenighösbacher Tor und das 2:0. Als dann unser Libero Ralf Marschall verletzungsbedingt ausschied und unser Wechselkontingent bereits erschöpft war, mussten wir nun zu Zehnt gegen Elf DJK-ler ankämpfen. Doch unser Team ließ kaum Torchancen zu, den Rest erledigte Thomas Streit im Kasten. Zehn Minuten vor Schluss stellte der Referee einen Jöcher nach Schiedsrichterbeleidigung vom Feld und die Spieleranzahl war wieder ausgeglichen. In den letzten zehn Minuten machte Wenighösbach hinten auf und wir setzten auf das Konterspiel fest. Zahlreiche Angriffswellen konnten wir nach Fehlpässen der DJK starten, doch leider fand keiner den Weg ins Tor. Man scheiterte einfach an eigenem Unvermögen. Letztendlich war der Sieg aber verdient, hätte jedoch um das ein oder andere Tor höher ausfallen können.

Autor: JuHa

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen