15. Spieltag

FSV Feldkahl - FC Oberafferbach 3:0 (2:0)

Die erste zweistellige Punktzahl der laufenden Saison konnte unser FSV Feldkahl vergangenen Sonntag im sogenannten 6-Punkte-Spiel gegen den FC Oberafferbach einfahren.

Von Anfang an war unsere Elf spielüberlegen und erspielte sich auch sehr gute Tormöglichkeiten, die jedoch zunächst nicht genutzt wurden. Erst ein Strafstoß, herausgeholt von Marco Fassler und von Markus Jäger eiskalt verwandelt, musste herhalten um mit 1:0 in Führung zu gehen. Dabei sah man deutlich eine Last von den Feldkahler Spielern fallen. Kurz vor der Pause konnten wir dann sogar nach einem schönen Spielzug, eingeleitet von Marco Fassler, über Markus Buchner und vollendet von Alexander Stein, unsere Führung auf zwei Tore ausbauen.

Nach dem Wechsel wollten wir mit aller Macht das Ergebnis über die Bühne bringen und uns gelang dies auch erstaunlich gut. Obwohl wir einen Ansturm der Gäste erwarteten, blieb dieser zu unserem Glück aus. Der Ball kam in der zweiten Hälfte kaum gefährlich vor unser Gehäuse. Auf der anderen Seite hatte unser Team etliche Chancen mit einem dritten Tor das Spiel endgültig zu entscheiden. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Kurz vor Ende der Partie machte dann jedoch Udo Löffler nach Hereingabe von Markus Jäger mit dem 3:0 alles klar. Dieser Sieg war ein wichtiger Erfolg im Kampf gegen den Abstieg. Soli haben wir nun sechs Punkte Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz, den der FC Oberafferbach weiterhin belegt.

Aufstellung: 1 Mathias Spinnler, 2 Manuel Kraus, 3 Jens Hirte, 4 Maximilian Schmitt, 5 Marco Fassler, 6 Udo Löffler, 7 Julian Hartmann, 8 Michael Löffler, 9 Markus Buchner, 10 Markus Jäger, 11 Alexander Stein - 12 Hannes Trautmann, 13 Fabian Steigerwald, 16 Felix Schätzle

Autor: JuHa

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen